Damit dein YouTube Kanal erfolgreich wird, ist es nicht nur wichtig regelmäßig spannende und hochwertige Videos hochzuladen. Auch der Kanal selbst muss perfekt optimiert sein. Wie das geht und wie du deinen YouTube Kanal in wenigen Schritten noch ansprechender gestaltest und optimierst, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Kanalinfo vollständig ausfüllen

Fülle die Kanalinformation mit all deinen aktuellen Daten vollständig aus. Hier gehört zum Beispiel dazu, dass du kurz erklärst, was Nutzer auf deinem Kanal überhaupt erwartet. Diese Beschreibung sollte außerdem die für deinen Kanal wichtigen Keywords enthalten. Außerdem hast du die Möglichkeit, auf deine Website, das Impressum oder deine Social Media Profile zu verlinken.

Header und Profilbild

Erstelle einen Header und wähle ein Profilbild, das zu dem Gesamtbild deiner Marke passt. Auf meinem YouTube Kanal nutze ich zum Beispiel mein Logo als Profilbild. Achte darauf, dass du die richtigen Größen verwendest. Die meisten Menschen schauen sich YouTube Videos am Handy an. Checke deshalb nach dem Hochladen, ob das Bild auf deinem Handy richtig dargestellt wird und passe es gegebenenfalls an.

YouTube empfiehlt die folgenden Größen, damit Header und Profilbild auf allen Endgeräten korrekt dargestellt werden:

    • Header: 1.546 x 423 Pixel
    • Profilbild: 240 x 240 Pixel

Kanaltrailer hochladen

Du hast die Möglichkeit einen Trailer hochzuladen, der Nicht-Abonnenten angezeigt wird. Hier kannst du sie Willkommen heißen und deinen Kanal kurz vorstellen. Mein Tipp: In dem kurzen Video (Dauer: am besten ca. 1 Minute) versuchst du, neue Leute von deinem Kanal zu überzeugen und nennst gute Gründe, warum sie deinen Kanal abonnieren sollten. Wenn du regelmäßig zur gleichen Zeit Videos hochladen möchtest, kannst du auch deine Upload-Zeiten nennen.

Individuelles Layout deines Kanals

Passe das Layout deines Kanals individuell an. Hierbei macht es einen Unterschied, ob neue Besucher oder Abonnenten deinen Kanal aufrufen. Neuen Besuchern wird beispielsweise der oben genannte Kanaltrailer angezeigt. Durch das Hinzufügen von einzelnen Abschnitten kannst du deine Startseite ganz individuell gestalten und zum Beispiel beliebte Videos oder erstellte Playlists anzeigen lassen.

Kanal Tags

Füge Kanal-Tags hinzu, damit dein Kanal besser gefunden wird. Diese Stichwörter kannst du im Creator Studio —> Kanal —> Erweitert ausfüllen und anpassen. Die Tags werden durch Kommas getrennt. Am besten startest du mit einem Oberbegriff und nimmst dann immer spezifischere Tags. Achte aber darauf, nicht zu viele Stichwörter zu benutzen, ansonsten kann YouTube dich nicht mehr einem bestimmten Thema zuordnen und dein Kanal rankt eventuell schlechter.

Thumbnails

Thumbnails sind das Erste was Nutzer sehen, wenn sie durch YouTube scrollen. Damit dein Video aus der Masse von Upload heraussticht, solltest du deshalb ansprechende Vorschaubilder verwenden. Diese machen die User neugierig und animieren sie dazu, sich dein Video anzuschauen. Wichtig ist auch, dass dein Thumbnail hält, was es verspricht. Wähle also unbedingt ein Foto oder einen Text, der auch zum folgenden Video passt. Ist das nicht der Fall besteht die Gefahr, dass Besucher sich dein Video nicht bis zum Ende anschauen, was sich wiederum negativ auf die Sichtbarkeit deines Videos auswirken könnte.

Starte jetzt deinen eigenen YouTube Kanal

Übrigens: Wenn du noch gar keinen eigenen YouTube Kanal hast und gerade mit dem Gedanken spielst, einen zu erstellen, solltest du dir jetzt das folgende Video anschauen:

Sabrina Legner

Author Sabrina Legner

More posts by Sabrina Legner

Leave a Reply